Samstag, 29. August 2009

Alles für die Tonne

Soll ich hier eigentlich auch Sachen zeigen, die sich eigentlich nur für die Tonne eignen?
Im Allgemeinen finde ich so was eher selten auf Blogs.

Allerdings kann ich nicht glauben dass nur ich solche "Kunstwerke" fabriziere.
Ich wage mich mal raus, weil ich finde dass es viel sympathischer ist, wenn man auch zu seinen Fehlern stehen kann.
Ab sofort gibt es bei mir auch ein Label "alles für die Tonne" ;-)
Vielleicht mag sich ja der/die eine oder andere auch outen.

Allerdings geh ich jetzt nicht soweit das ich die Tasche, die gaaaanz tief unter meinem Nähtisch wohnt, hervorhole und alles bisherige Verhunzte auspacke und fotografiere.
Geht euch das eigentlich auch so, das Ihr es nicht über das Herz bringt das dann auch wirklich wegzuwerfen?


Aber trotzdem kann ich mit zwei aktuellen, misslungenen Projekten aufwarten.

Das sollte eine Tasche für kleine Homöopatie Gläschen werden.

Irgendwie kann ich immer noch nicht soweit um die Ecke denken das ich kapiere wo irgendwelche Täschchen dran müssen, damit sie nach dem umkrempeln dann auch an der richtigen Stelle sitzen.

Ich muß gestehen das manche E Books da für mich als Anfänger auch nicht wirklich einfach sind.

Hier nochmal das gleiche Problem:


Eine Geldbörse, bei der dann bei mir das Scheinfach oben unversäubert geblieben ist

Bei diesem Projekt habe ich ohnehin schon sehr viel mit meinem Freund, dem Nahttrenner, gearbeitet. Aber mir gefällt die Aufteilung der Börse ohnehin nicht so gut, also werde ich da wohl keinen weiteren Versuch wagen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen