Donnerstag, 23. Mai 2013

Der Schreibtisch

... oder: Vom Rollenverständnis meiner Tochter

Kleinchen und ich waren am Dienstag beim schwedischen Möbelhaus und haben einen Schreibtisch Bausatz für sie gekauft. Von uns ist der nächste blau gelbe Riese gute 70km entfernt, da fährt mal also nicht so eben mal hin um zu frühstücken.
Übrigens find ich es ein bisschen spooky dort an den Kassen vorbeizugehen, wenn dort noch niemand ist. Das hab ich zum ersten Mal gesehen.... 

Nach Kauf, Autobahn und alles in der ersten Stock wuppen haben allerdings die Möbeldesigner nunmal noch das zusammenbauen gesetzt.
Nun gestehe ich, ich hatte so überhaupt keine Lust mehr und wollte mich lieber aufs Sofa lümmeln. Mein Plan war eigentlich ich kaufe, Kleinchenpapa baut ;-)
Aber sie war heiß drauf und wollte das unbedingt aufgebaut haben. Also hab ich mich murrend drangemacht, die Beine an die Platte geschraubt. Allerdings haben wir eine Sonderanfertigung, weil wir den kleinen Schubladenschrank, den wir schon hatten mit verwenden wollten. Dafür waren die extra Füße aus der Küchenabteilung gedacht.
Dafür ist die Platte aber nicht vorgebort. Das wollte ich dann doch lieber den Mann des Haushalts machen lassen. Aber sie hat so lange nicht locker gelassen, bis ich mich dann doch nochmal dran gemacht hab.

Und es hinbekommen hab. Jetzt sind wir beide stolz wie Oskar auf "unseren" Schreibtisch. 

Abends hab ich mich dann ein bisschen bei Kleinchenpapa beschwert das sie es so überhaupt nicht in Frage gestellt hat, das ich das hinbekomme.

Er hat mich dann an einen meiner Standardsprüche für sie erinnert:
"Mädchen können alles, was Jungen auch können außer im Stehen Pipi machen"

Scheint also anzukommen.....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen